Pasing bewegt sich

Eine Fotoausstellung von Stefan Aschenbrenner, 4. Mai bis 13. Juni 2019

In Pasing hat sich viel bewegt in den letzten Jahren. Und es bewegt sich immer noch. Die jahrhundertealten Verkehrsströme von West nach Ost und umgekehrt haben Pasing ein enormes Wachstum gebracht. Sichtbares Zeichen dafür sind die extensiven Umbauten, die seit einiger Zeit - und wohl noch für länger - das Ortsbild prägen. Pasing wird auch in der Zukunft nicht stillstehen. Verkehr und Einwohnerzahl werden weiterhin ansteigen.

Diese kleine Fotoausstellung soll einen Ausschnitt im Ablauf dieser Veränderungen zeigen - eine kurze Momentaufnahme vom Eisenbahn- und Automobilverkehr und den daraus resultierenden Umbauten. Altes muss verschwinden, um dem Neuen Platz zu machen. Auf diesen Bildern ist das Alte teilweise schon weg, aber das Neue noch nicht richtig da.

Der Fotograf: Im Landkreis Fürstenfeldbruck aufgewachsen, lebt Stefan Aschenbrenner seit 1992 in Pasing und hat sich als fotografischer Begleiter von kulturellen und geschichtlichen Pasinger Ereignissen einen Namen gemacht. Er ist Mitglied im Kulturverein "D´Pasinger" und dort ehrenamtlich als Vereinsfotograf und für die Öffentlichkeitsarbeit tätig. Als bisheriger Höhepunkt ist die Fotoausstellung "Pasing - alte Bilder und neue Ansichten" im Jahr 2016 in der inzwischen abgerissenen "Pappschachtel" zu nennen, bei der Fotos vom alten und vom heutigen Pasing gegenübergestellt wurden.