Ausgangslage

Plätze wie der Marien-, Rathaus- und Bahnhofsplatz prägen das Ortsbild Pasings. Neue Handelsareale wie die Pasing Arcaden ergänzen die kleinteilige, gewachsene Einzelhandelsstruktur rund um die Bäcker- und Gleichmannstraße. Durch die umfangreichen Umgestaltungen des Baureferats bleibt störender Verkehr außen vor.

Ziele

Um das alte und neue Pasinger Geschäftszentrum für Fußgänger zu verbinden, sollen bestehende Wege durch öffentliche Hinterhöfe aufgewertet und mit neuen Verbindungen ergänzt werden: die Vision der „Pasinger Rundwege“.

Umsetzung

Welche Wege werden miteinander verbunden? Wie können die Bürgerinnen und Bürger künftig attraktiv durch die Stadt gelenkt werden? Diese Fragen wurden in einem Planungskonzept erarbeitet. Gespräche mit Eigentümerinnen und Eigentümern der Flächen und Immobilien werden folgen, um die Vorschläge vorzustellen, zu diskutieren und viele Mitwirkende zu gewinnen.  Mit ihrem Engagement können die „Pasinger Rundwege“ Schritt für Schritt verwirklicht werden.